Willkommen im ALSTERSCHLÖSSCHEN!

Liebe Gäste, liebe Freunde des Alsterschlößchens,

 

endlich kein Glühwein mehr - sondern die spritzigen Dinge des Lebens! 

Spritziges servieren wir nicht nur in den Pausen, sondern vor allem davor und danach -
suchen Sie sich aus unserer Mischung von Tango, Klassik, Jazz und vielem mehr aus, was Ihnen gefällt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Herzliche Grüße aus dem Turmzimmer,

 

Miriam & Helge J. Hager

Mai 2016

„Teufelstriller“ - teuflisch und himmlisch schöne Klänge
mit Klavier und Violine

Edda Blufarb & Stefan Czermak

 

29.05.16, 16:00 & 19:00 Uhr

 

Angeblich träumte Tartini, er hätte – à la Faust – dem Teufel seine Seele verkauft, und dieser spielte daraufhin eine Sonate „von derart erlesener Schönheit…, dass meine kühnsten Erwartungen übertroffen wurden. Ich war verzückt, hingerissen und bezaubert; mir stockte der Atem, und ich erwachte.“ Woraufhin er vergebens versuchte, diese Sonate nachzuvollziehen – dies ist ihm angeblich nur zum Teil gelungen, aber doch das Beste, das er je komponierte: die Teufelstrillersonate. Dieser stellen Edda Blufarb (Piano) und Stefan Czermak (Violine) die Sonate in Es Dur KV380 von Mozart und weitere himmlische Werke gegenüber.

 

Juni 2016

„Lebenssaiten“

Akkustikkonzert mit Gitarren und Gesang

 

Mittwoch, 01.06.2016, 20:00 Uhr

 

Zwei Nationen - eine Leidenschaft

Die Sängerinnen Soi Carmen Anifantis aus Griechenland und Ronja Geburzky aus Deutschland lassen sich von bekannten und weniger bekannten Songs inspirieren und präsentieren ihre Interpretation mit zwei Gitarren. Melancholische Balladen, Eigenkompositionen und fetzige Rocksongs sorgen für einen unterhaltsamen, bunten Abend.

„Milonga an der Alster”

 

09.06.16, 19:00 Uhr

 

Zum zweiten Mal dieses Jahr laden wir alle Milongueros ein, mit uns im Freien an der Alster den schönsten Tanz der Welt zu tanzen.

 

Auch für das leibliche Wohl ist mit Empanadas und leckerem argentinischen Malbec gesorgt.

 

Bis inklusive September jeden 2. Donnerstag des Monats!

„fragile“ - TRIOVAR

Jazz- & Popkonzert

 

Sonntag, 12.06.2016, 16:00 Uhr

 

TRIOVAR (Anne Niemann,Klavier; Ramon Lazzaroni, Gesang, Cello, Kontrabass, Flöte, Guzheng und Vera Langer, Gesang, Kalimba) entwickelt eigene Liederzyklen mit neu arrangierten Jazzstandards, Popsongs und eigenen Kompositionen, inspiriert vom Konzept der klassischen Liederzyklen.

Stings „fragile“ gab den Anlass für den aktuellen Liederzyklus „fragile“. Mit einer vielfältigen Auswahl von Songs widmet sich Triovar musikalisch oder thematisch diesem Thema.

Tango-Show an der Alster

 

Samstag, 18.06.2016, 18:00 & 21:00 Uhr

 

Verónica Villarroel und Marcelo Soria präsentieren Ihnen die Welt des Tango Argentino mit Tänzen und Geschichten über die Liebe, die Sehnsucht und Heim-weh. So intensiv ziehen diese Sie in ihren Bann, daß Sie sich direkt von der Alster an den Río de la Plata versetzt fühlen, in den Hafen von Buenos Aires, einen dunklen Club in La Boca – nah und atemberaubend! Verónica und Marcelo entführen Sie in eine Welt aus Musik, Leidenschaft und Tanz. Mit kleinen Geschichten, tänzerischem Können, gefühlvollem Gesang,  Humor, Sensibilität und einer Portion Erotik machen sie die Musik für die Zuschauer sichtbar.

 

Verónica und Marcelo aus Buenos Aires sind international bekannte Tango Argentino Show Tänzer und Maestros de Tango. Sie tanzen und unterrichten zusammen bei internationalen Festivals sowie in Varieté Shows und Theatern in Europa, Nord- und Südamerika.

"Eine Begegnung im Park"

Lesung mit musikalischer Begleitung

 

Sonntag, 19.06.2016, 15:00 & 17:30 Uhr

 

Die Flötistin Johanna Rabe liest die unterhalt-same Geschichte "Eine Begegnung im Park" von Herbert Rosendorfer. Darin hat ein Opernbesu-cher in Bayreuth im Park eine merkwürdige Begegnung. Im Verlauf der Handlung tauchen neben Richard Wagner einige sehr bekannte Komponisten auf, darunter Johann Sebastian und Carl Philipp Emanuel Bach, sowie Beethoven. Diese Begegnungen illustriert Johanna Rabe mit ihrem Querflötenspiel mit Werken für Flöte solo in Original-Fassung oder Bearbeitung.
Ein zauberhaftes, sommerliches Musikerlebnis - auch W. A. Mozart ist dabei...

Kirsten Boie liest…

 

Freitag, 24.06.2016, 15:00 Uhr & 17:30 Uhr

 

Zwei Dinge sind der mit diversen Preisen ausgezeichne-ten Kinderbuchautorin Kirsten Boie beim Schreiben besonders wichtig: Zum einen, dass Literatur für Kinder immer auch Literatur sein sollte; zum anderen, dass darüber nicht vergessen wird, an wen sie sich richtet, dass sie also Literatur für Kinder ist: "Bei dem Spagat zwischen beiden Anforderungen rutsche ich sicherlich einmal mehr zur einen, einmal zur anderen Seite hin aus. Aber hier die richtige Balance zu suchen, ist es gerade, was das Schreiben für Kinder für mich so aufregend macht."


Bereits ihr erstes Buch wurde ein beispielloser Erfolg; inzwischen sind rund 100 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. 2007 wurde sie für ihr Gesamtwerk mit dem Sonderpreis des Deutschen Jungendliteraturpreises, 2008 mit dem Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ausgezeichnet. 2011 erhielt sie den Gustav-Heinemann-Friedenspreis. Im Oktober 2011 wurde sie vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet.

15:00 Uhr: für kids ab 5 Jahren:

„Der Kleine Ritter Trenk und fast das ganze Leben im Mittelalter“

Gibt der böse Ritter Wertolt denn niemals Ruhe? Nun will er die freundliche Drachenfamilie erschlagen. Doch das lassen Trenk und seine Freundin Thekla nicht zu! Nach jedem Kapitel führt ein umfangreicher Sachteil in das Leben der Menschen im Mittelalter ein. Wie war das damals mit der Schule? Warum durfte man beim Essen rülpsen, sich aber nicht ins Tischtuch schnäuzen? Wie wurden Handwerker ausgebildet, was bedeute-te es, ein Leibeigener zu sein und welche Waffen trugen die Ritter? Kirsten Boie lädt mit spielerisch aufbereitetem Wissen über das Leben in jener Zeit zu einem ebenso spannenden wie lehrreichen Ausflug ins Mittelalter ein – und das am wohl passendsten Ort in Hamburg, unserem Alsterschlösschen Burg Henneberg!

17:30 Uhr: für kids ab 10 Jahren:

„Thabo: Detektiv und Gentleman - Der Nashornfall“

Der wahre Gentleman ist immer ein Junge der Tat: Thabo will eines Tages ein echter Gentleman werden. Oder noch besser: ein Privatdetektiv wie im Film. Dumm nur, dass es im afrikanischen Örtchen Hlatikulu noch nie einen Kriminalfall gab. Doch dann wird im angrenzenden Safaripark ein Nashorn wegen seines kostbaren Horns ermordet. Und ausgerechnet Vusi, Thabos Onkel, gerät in Verdacht. Und weil Onkel Vusi nicht gerade ein schnelles Gehirn besitzt, liegt es an Thabo und seinen Freunden, den wahren Nashorn-Mörder aufzuspüren.
Ein unterhaltsamer Kinderkrimi vor exotischer Kulisse.

„Höhepunkte violinistischer Kultur“

Samstag, 25.06.2016, 16:00 & 19:00 Uhr

Prof. Dr. Michael Grube gilt als einer der begnadetsten Violinisten der Welt und gibt Konzerte in 110 Staaten aller Kontinente.
Das Publikum schätzt besonders die große Harmonie - die Eleganz seiner Interpreta-tionen sowie die beeindruckende Symbiose aus emotionaler Tiefe und brillanter Technik.
Er spielt seine Violine von Nicola Amati (Cremona) aus dem 17. Jahrhundert.

Das Programm umfaßt Höhepunkte aus 4 Jahrhunderten mit Werken u.a. von Paganini, Vieuxtemps, Reger.

...und zu guter Letzt:

S A V E   T H E   D A T E :

1 7.   J u l i   2 0 1 6 

17:00 Uhr!

Programmarchiv

Programmheft_IV_2015.pdf
PDF-Dokument [4.7 MB]
Programm_Mai_Juni_2015a.pdf
PDF-Dokument [4.1 MB]
Programm_Maerz_April_2015.pdf
PDF-Dokument [752.7 KB]
Programm_Jan_Feb_2015.jpg
JPG-Datei [891.2 KB]
Programm Dezember 2014.pdf
PDF-Dokument [547.5 KB]
Programm November 2014.pdf
PDF-Dokument [664.5 KB]

Hier finden Sie uns

Stiftung Burg Henneberg
Marienhof 8
22399 Hamburg

(Poppenbüttel)

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0170 / 999 5432

 

Schreiben Sie uns eine Mail

info@burg-henneberg.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformuar

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung Burg Henneberg